Jakarta

Die indonesische Hauptstadt ist der zweitgrößte Ballungsraum weltweit und gleichzeitig die größte Stadt Südostasiens. Jakarta liegt an der Nordwestküste Javas und hat in der Metropolregion ca. 30 Millionen Einwohner. Da Jakarta Provinzstatus hat, wird es nicht durch einen Bürgermeister, sondern durch einen Gouverneur regiert. Jakarta ist Indonesiens Zentrum in jeder Hinsicht. Hier gibt es die größte Ansammlung von Industrieanlagen, Hochschulen, Museen, Einkaufszentren usw. Auch verkehrstechnisch bildet die Stadt den größten Knotenpunkt im Inselstaat. Der internationale Flughafen "Soekarno-Hatta" zählt zu den größten Flughäfen Asiens und lag 2014 - gemessen am Passagieraufkommen - auf Rang 12 der internationalen Airports. Eines der berühmtesten Bauwerke Jakartas ist ein 137 m hoher Turm, der "Monumen Nasional" (Nationales Denkmal) kurz "Monas" genannt. Das Monument symbolisiert den Kampf um die Unabhängigkeit Indonesiens. Es wurde 1961 konstruiert und am 12. Juli 1975 eröffnet.